Auf dem Hof steht das Leben nicht still

Wie die Welt sich plötzlich so geändert hat ! Eine Welt voller Elend wegen des Corona Virus. Hier auf dem Hof ist es ganz ruhig; es gibt keine Besuche von Gästen oder Versammlungen im Bed & Breakfast und keine Besuche von Vertretern. Die beiden Mädchen dürfen nicht in die Schule gehen und machen zu Hause ihre Hausaufgaben welche sie von der Schule bekommen haben. Glücklicherweise können sie auch draussen spielen und gibt es auch noch Tiere die sie sehr mögen.

Auch die Organisation von Tulpenroute Flevoland leidet unter die Folgen von dem Corona Virus. Alle Tätigkeiten sind stillgelegt worden und sie hat entschieden keine Routen zu machen oder Aktivitäten zu organisieren. Wir haben viel Mitleid mit den Betroffenen und auch mit den Unternehmern unter denen den Tulpenbauern. Unsere Tulpenbauern aber können mittlerweile all das Schöne das momentan auf den Feldern blüht geniessen.

Wir warten bis die Erde wieder trocken genug ist und werden dann die Zuckerrüben säen, Kartoffeln pflanzen und Mais säen. Und wie es jetzt aussieht schneiden wir im April das erste Gras. Die trockenen Kühe sind jetzt wieder draussen und geniessen die Sonne.

Auf dem Hof steht das Leben nicht still; hier wird gelebt, aber ganz ruhig. Wir wünschen alle viel Stärke, bleib gesund ! Hüte dich und gib Acht auf die anderen. !

 

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar