Auf dem Hof steht das Leben nicht still

Wie die Welt sich plötzlich so geändert hat ! Eine Welt voller Elend wegen des Corona Virus. Hier auf dem Hof ist es ganz ruhig; es gibt keine Besuche von Gästen oder Versammlungen im Bed & Breakfast und keine Besuche von Vertretern. Die beiden Mädchen dürfen nicht in die Schule gehen und machen zu Hause ihre Hausaufgaben welche sie von der Schule bekommen haben. Glücklicherweise können sie auch draussen spielen und gibt es auch noch Tiere die sie sehr mögen.

Auch die Organisation von Tulpenroute Flevoland leidet unter die Folgen von dem Corona Virus. Alle Tätigkeiten sind stillgelegt worden und sie hat entschieden keine Routen zu machen oder Aktivitäten zu organisieren. Wir haben viel Mitleid mit den Betroffenen und auch mit den Unternehmern unter denen den Tulpenbauern. Unsere Tulpenbauern aber können mittlerweile all das Schöne das momentan auf den Feldern blüht geniessen.

Wir warten bis die Erde wieder trocken genug ist und werden dann die Zuckerrüben säen, Kartoffeln pflanzen und Mais säen. Und wie es jetzt aussieht schneiden wir im April das erste Gras. Die trockenen Kühe sind jetzt wieder draussen und geniessen die Sonne.

Auf dem Hof steht das Leben nicht still; hier wird gelebt, aber ganz ruhig. Wir wünschen alle viel Stärke, bleib gesund ! Hüte dich und gib Acht auf die anderen. !

 

 

Auf ins neue Jahr!

Ende des Jahres schaut man  aufs vergangene Jahr zurück. Es war ein bewegtes Jahr für die Landwirtschaft. Ja, wir sind auch mit dem Traktor nach Den Haag gefahren. Es war auch notwendig denn die heutigen Entscheidungen werden viel auf  Grund von Emotionen getroffen. Es wäre besser die Ziffern zu beachten und den Sachverständigen zuzuhören. Wir hoffen dass das Jahr 2020 den Politikern und der Presse mehr Sachkenntnisse in bezug auf den Agrarsektor bringen wird . Wir versuchen unser Scherflein beizutragen indem wir unseren Gästen wahrhafte und ehrliche Auskünfte erteilen.

  

Dies werden wir auch während der Tulpenroute Flevoland 2020 machen. Am 10. April 2020 wird die Eröffnung auf unserem Hof stattfinden. Wir sind dann bis den 5. Mai täglich geöffnet. Wir zeigen dann gerne unseren Hof, wir erzählen über den Tulpenanbau, aber vor allem können Sie die Schönheit der Tulpen geniessen. Im Rahmen des Themas ’75 Jahre Freiheit’ haben wir ein Mosaik von Tulpen in Form von dem Symbol für die Freiheit gepflanzt. Auch kann man ein Bild mit einem schönen Herzen machen oder mit der niederländischen Fahne.

   

Schliesslich freuen wir uns sehr auf Karneval 2020. Marc und Mariska werden Prinzen Pieter II und Prinzessin Yvonne im ‘Bokkenriek’ von St. Hubert, einem Dorf in Noord Brabant, als Hofhaltung beistehen. Zusammen mit Niels, dem Narren sind sie regelmässig mit dem örtlichen Karnevalsverein ‘De Bokken’ unterwegs.  Alaaf !

Ein warmer, fruchtbarer Sommer !

Während dieser zweiten Hitzewelle ist die Zeit da für Neuigkeiten von DE KANDELAAR. Auch hier in Flevoland haben wir Temperaturen von 390 C erreicht. Glücklicherweise war es mit zwei grossen Ventilatoren und einem Sprinkler im Stall  100 C kühler. Die Kühe waren ganz ruhig und damit wurde die Milchproduktion aufrechterhalten.

Es hat regelmässig geregnet sodass wir diese Woche das Gras zum fünften Male geschnitten haben. Der Vorrat zum Winter ist damit gesichert.  Die Grassamenernte ist schon einen Monat her und jetzt warten wir auf die Septembermonaternte. Im September wird  der Mais geerntet, sowie die Kartoffeln und auch die Zwiebeln werden dann vom Land geholt.

Heute haben wir angefangen einen neuen Weg zu machen um das Land besser erreichen zu können: ein schönes Pfad von Beton worüber in kurzer Zeit viele Frachten befördert werden.

Diese Woche haben wir einen schönen Artikel über unseren Hof in der FLEVOPOST lesen können. Es handelt sich hier um Gäste die schon mehr als zehn Jahre während des LOWLANDS Festivals unseren Hof besuchen . Lesen Sie hier den Artikel aus der FLEVOPOST.

Am Ende noch ein schönes Bild unserer jungen Katzen: Nala, Simba und Sarabi sind am 4. August geboren.

 

 

Jetzt geht’s los mit der Tulpenroute

Jetzt sind wir voll beschäftigt mit den Vorbereitungen der Tulpenroute Flevoland. Am 13. April findet die Eröffnung bei Bed & Breakfast De Kandelaar statt. Ab 10:00 Uhr sind Sie Willkommen und rund 10:30 Uhr werden die Abgeordneten der Gemeinden Dronten , Lelystad und Zeewolde die Feierlichkeiten eröffnen.

Während dieser Eröffnung findet ein Tulpenmarkt statt. Sie bekommen dann nähere Auskünfte von den Routen, dem Tulpenanbau und der Floriade. Im Rahmen des Themas ‘Das Goldene Jahrhundert’ präsentiert Batavialand ein Handwerk. Sie können auch ein Selfie machen beim Team Agro. Aus unserer Umgebung finden Sie Käse von Polderzoom und Eis von den IJsbrouwers. Und es wird noch lustig mit der Musik von ‘Vaya con Dios’. Nebenbei gibt es auch noch schöne Tulpen-gadgets: Tulpen Regenschirme und Einkaufstaschen, Tulpenboxershorts oder Tulpentee. Der Tulpenmarkt schliesst um 17:00 Uhr.

Vom 13. April bis zum 5. Mai ist Bed und Breakfast täglich von 10:00 bis 17:00 Uhr geöffnet. Während Sie vom Kaffee oder Tee mit Torte aus eigener Küche auf unserer überdachten Terrasse geniessen, bekommen Sie nähere Auskünfte vom Tulpenanbau. Es gibt auch noch eine Anzahl Buden mit Tulpen Artikeln. Natürlich kann man auch eine Wahl aus den vielen Sorten Tulpen machen um mit nach Hause zu nehmen. Am 22. April, Ostermontag, findet wieder ein grosser, schöner Tulpenmarkt mit noch mehr Tulpenkunst statt. Dann können Sie auch zwischen 13:00 – 15:00 Uhr das Flevo Männer Chor hören. Bed & Breakfast De Kandelaar liegt an der Autoroute von Lelystad. Mehr Auskünfte über alle Routen finden Sie auf www.tulpenrouteflevoland.nl

Das neue Jahr hat angefangen.

Das alte Jahr ist dahingeflogen; ein Jahr worin der Milchviehbetrieb in Unsicherheit schwebte. Voller Spannung haben wir die Entwicklungen in bezug auf die Phosphatregelung verfolgt.

Letztes Jahr kam eine grosse Dürre übers Land. Dann hat es sich erwiesen dass es bei solchen Verhältnissen auf dem Kleiboden weniger Probleme gibt. Die Kartoffeln haben wir zwar sechs Mal beregnet während wir das normalerweise nie machen. Mit der Ernte sind wir zufrieden. Die Zuckerrüben haben wir nicht bewässert und die Ernte war nicht so gut. Dennoch war der Zuckergehalt 17,5 % und das heisst noch immer mehr als genug Zuckerwürfel von einem Hektar. Für die Kühe haben wir mehr als genügend Gras- und Maisfutter bereiten könnnen.

Unsere Dächer liegen mittlerweile voll mit Solarcellen. So können wir auch in unseren Wohnungen Grüner Strom benutzen. So tragen wir bei zu einer guten Umwelt. Auch sind wir voll beschäftigt mit den Vorbereitungen der Tulpenrouten. Am 13. und 22. April findet hier wieder ein Tulpenmarkt statt. Mehrere Betriebe aus der Umgebung werden sich dann hier präsentieren. Die Tulpenrouten Flevoland finden vom 13. bis zum 5. Mai 2019 statt. Mehrere Auskünfte finden Sie auf Tulpenroute Flevoland.

 

Die Sommersaison hat wieder angefangen

Die Zeit von den Tulpenrouten ist wieder vorbei. Wegen des wechselhaften und manchmal auch extremen Wetters hat die Blühezeit der Tulpen in diesem Jahr nur kurz gedauert. Trotzdem haben viele Menschen aus In- und Ausland, sogar selbst aus Indien und Thailand, uns besucht. Sie haben die Tulpenfelder genossen, den Film über die Tulpenzucht gesehen oder sich über 100 Jahre “Zuiderzeewet” informieren lassen.

Auf dem Lande haben wir wieder tüchtig gearbeitet. Der Mais, die Zuckerrüben und die Zwiebeln sind gesät. Die Kartoffeln sind gepflanzt. Und der erste Schnitt vom Gras ist gemäht; das Grasland ist versehen mit Dünger damit wir hoffentlich nach vier Wochen das Gras wieder zum zweiten Mal mähen können.

Mittlerweile kommen immer wieder neue Gäste in unserem Bed & Breakfast. Sie besuchen dann die Freizeitsparks wie Walibi, Dolfinarium, Aviodrome oder machen Einkäufe in Batavia Stad. Es gibt öfter auch Leute die hier irgendwo in der Nähe arbeiten müssen oder einen Kurs besuchen.

Am 26. April gab es hier auf dem Hof ein grosses Überraschungsfest: Jos & Maria feierten an diesem Tag ihr 50-jähriges Hochzeitsfest. Mit Verwandten und vielen Freunden haben wir zusammen gefeiert. Es war ein Tag an den wir gerne und mit viel Freude zurückdenken.

Eröffnung Tulpenrouten Flevoland 2018

Die Zeit vergeht ! Während die letzten kalten Tage in den Niederlanden nachlassen, nähert sich schon wieder der Frühling. Momentan liefern wir die Kartoffeln aus unserem Lager. Täglich fahren mindestens drei LKW’s mit Kartoffeln vom Hof. Innerhalb einiger Tage liegen diese Kartoffeln in den Geschäften. Auch die Zwiebeln werden zwischendurch geliefert so dass in Kürze das Lager wieder ganz leer sein wird. Die neue Saison hat wieder angefangen. Wir hoffen das wir Ende dieser Woche die Zuckerrüben sähen können.

Mittlerweile haben wir schon viele Buchungen für unser Bed & Breakfast und treffen wir Vorbereitungen für die Tulpenroute 2018. Auch in diesem Jahr findet die Eröffnung wieder auf dem Hof von De Kandelaar statt. Am Samstag, den 14. April gibt es von 10 bis 16 Uhr einen Tulpenmarkt. Dann werden mehrere Betriebe für ihre Produkte und Leistungen Werbung machen. Um 10.30 Uhr findet die offizielle Eröffnung von allen Tulpenrouten statt. Dies mal gibt es drei Wochen lang vier Autorouten, vier Radtouren und eine Wanderung. Unser Hof liegt in der Nähe der Autoroute Lelystad und Radtour Lelystad. Dennoch sind die Routen in Dronten und Zeewolde auch leicht von unserem Hof zu erreichen. So gibt es viele Möglichkeiten die vielen, schönen Felder mit Blumen zu bewundern und Betriebe, die eine Aktivität organisieren zu besuchen.

Mehr Auskünfte und die Routen finden Sie auf www.tulpenrouteflevoland.nl

Vom 14. April bis zum 5. Mai gibt es eine Ausstellung in bezug auf den Tulpenanbau. Mit Bildern wird der Anbau von Tulpen erklärt. Weiter sehen wir eine Ausstellung von Ed Voigt über 100 Jahre ‘Zuiderzeewet’ und Dipl. Ing. Lely.

Wir heissen Sie vom 14. April bis zum 5. Mai täglich von 10 bis 16 Uhr herzlich Willkommen während dieser Ausstellung.

Auf dem Wege in die neue Saison !

Und wieder hat ein neues Jahr angefangen ! Ein herrlicher frischer Winter ist da. Fürs Land ist es sehr wichtig dass es ziemlich friert. Das Land kann dann im Frühjahr besser bearbeitet werden. Nach einem solchen Winter gibt es auch weniger Ungeziefer. Nebenbei geniessen wir die schönen winterlichen Bilder.

Im Stall proben wir im Moment den JOZ Futterschieber. In Zusammenarbeit mit JOZ betrachten wir wie die Aufnahme von dem Futter bei den Kühen vorangeht. Es ist natürlich sehr schön zu sehen dass das Futter immer im Bereich der Kühe liegen bleibt. Heute beschäftigen wir uns sehr viel mit der Pflege der Maschinen und manchmal muss man auch dies oder das wiederherstellen. Nebenbei gibt es jetzt auch Versammlungen und müssen wir uns an Kursen beteiligen. So haben Marc und Joris einen Kurs für eine Sprühlizenz besucht während Natasja und Mariska einen Wiederholungskurs BHV machten.

Für die Touristensaison bereiten wir jetzt die Tulpenrouten vor. Am Samstag, dem 15. April findet die Eröffnung der Tulpenrouten an De Kandelaar statt. An diesem Tag zeigen mehrere Betriebe aus dieser Gegend hier auch ihre Produkte und Aktivitäten. Die Wetterverhältnisse sind verantwortlich ob an diesem Tag auch viele Tulpen in unserer Umgebung tatsächlich blühen. Wir glauben dass sie bis mitte Mai blühen.

Ein Betriebsfilm auf unserem Hof von der Firma Delaval

Der Sommer ist leider wieder vorüber und der Herbst hat schon angefangen. Auch auf ‘De Kandelaar’ kann man die schönen Morgenstunden und Abende geniessen . Diesen Sommer hat die Firma DeLaval einen schönen Betriebsfilm auf unserem Hof gedreht, weil wir mittlerweile schon 16 Jahre unsere Kühe mit dem ‘Vrijwillige Melk Systeem’ melken. Es gibt dabei ein schönes Interview mit meinem Vater und meinem Bruder Joris über ihre Erfahrungen. Sehen Sie mal den Film über den Hyperlink. Nebenbei hat Bert Rijk für uns schöne Bilder gemacht mit seiner Drohne.DCIM100MEDIADJI_0376.JPG

Jetzt ist das Gras zum fünften Mal gemäht und letzte Woche ist der Mais von der Firma Frens aus Hulshorst gehäckselt. Der Ertrag war weniger als in den letzten Jahren, aber die Qualität ist hervorragend. Es dauert nur noch wenig Zeit und dann kommt die Scheune voll Kartoffeln. Die Zwiebeln waren anfang dieses Monats bereits in der Scheune. Die Blumenzwiebelfirma ‘de Wit’ bereitet sich jetzt vor auf das Pflanzen von den neuen Tulpenzwiebeln. Nächstes Jahr werden wieder, in Zusammenarbeit mit ‘Tulpenroute Dronte’, Touren an Tulpenfeldern vorbei für Wanderer, Radfahrer und Auto zusammengestellt.dscf5772dscf5777

 

In unserem Bed & Breakfast haben wir wieder viele Gäste begrüssen können aus den Niederlanden, Belgien, Deutschland, aber auch aus Norwegen und sogar Japan. Nächsten Monat kommen viele Besucher weil Sie  Halloween ‘Fright night Walibi ‘ besuchen wollen. Wenn Sie auch Lust haben ! Buchen Sie schnell denn wir sind fast ausgebucht.

Die Tulpen-Routen sind geöffnet

Letzten Samstag sind in ‘Hanneke’s pluktuin’ die Tulpenrouten in der Gemeinde Dronten geöffnet. Wenn man die Tulpenrouten fahren möchte, entweder mit dem Auto oder mit dem Rad, dann startet man bei ‘Bed & Breakfast De Kandelaar’. Am nächsten Samstag, den 23. April, gibt es bei ‘De Kandelaar’ den Tag der offenen Tür. Man kann dann den Milchviehstall betrachten. Hier werden die Kühe mit einem Roboter (DeLaval) gemolken. Man sieht dann auch mehrere Maschinen welche beim Pflanzen, Pflegen und Ernten der Tulpenzwiebeln benutzt werden. Deshalb gibt es ein ‘Meet & Greet’ mit Tulpenzüchter Wim Klink. Für die Kinder und die Schöpferischen ist Jolanda Noome von ‘Jono Creatief’  da. Sie gibt einige kleine Workshops mit Tulpen. Selbstverständlich kann man auch eine Tasse Kaffee oder Tee beim ‘Bed & Breakfast’ trinken. Die Besitzer erzählen dann gerne von ihrem Betrieb.

Samstag, den 23. April sind Sie von 13 bis 17 Uhr herzlich Willkommen.

 

 

logo tulpenroute